Laura Pregger

Dipl. Designerin (FH)

2009 schloss Laura Pregger ihr Studium für Schmuck und Objekte der Alltagskultur bei Prof. Christine Lüdeke und Prof. Andreas Gut, an der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim, Deutschland ab. Heute lebt und arbeitet sie in Basel, Schweiz. Ihr 2009 gegründetes Gestaltungslabor »Laura Pregger DesignLab« fokussiert sich auf die Schnittstelle zwischen Industrie und Handwerk. Durch die perfektionierte industrielle Herstellung vereint mit der intuitiv spontanen Bearbeitungsweise entstehen serielle Unikate. Neues wird aus Bestehendem. Laura Pregger verwendet Porzellan der Manufaktur Fürstenberg und Sieger by Fürstenberg.


cooperation//STANDARD

2009 gründet sie das Gestaltungskollektiv cooperation//STANDARD mit Ingrid Römmich, Tobias Schäfer und Moritz Walther.


Depot Basel

2011 initiiert sie “Depot Basel – Ort für kontemporäre Gestaltung” zusammen mit Moritz Walther, Matylda Krzykowsky und Elias Schäfer. Sie ist im Leitungsteam tätig und mitverantwortlich für die inhaltliche Konzeption und Umsetzung der Ausstellungen, Veranstaltungen und Workshops.


Nominationen/Preise

2012 Kulturförderpreis der Stadt Basel für das Projekt Depot Basel
2011 Anerkennungspreis für das Standkonzept und die ausgestellten Produkte an der Blickfang Basel.
2010 Goldmedaille für das Standkonzept und die ausgestellten Produkte an der Blickfang Basel.
2010 second prize winner in the Legnica Silver Festival 2010 with cooperation // STANDARD
2009 Nomination für den eidg. Designpreis, im Bereich Glas/ Porzellan
2009 Nomination für den Schmuckpreis „Sofresh“ im Namen von cooperation//STANDARD, Wien